Die Schülerinnen und Schüler der Schule Wybelsum haben sich nach einem Jahr Unterbrechung wieder an einer Sammelaktion beteiligt, die den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterstützt. Der betreut im Auftrage der Bundesregierung die deutschen Gräber der Opfer von Krieg und Gewalt. Dazu findet jährlich eine Haus- und EhrungRummel22Straßensammlung statt, um Spenden für die Friedens- und Versöhnungsarbeit zu erbitten. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden, die ihnen gestern im Rahmen des ersten feierlichen Tee-Empfangs seit knapp zwei Jahren im Rummel durch den Oberbürgermeister Tim Kruithoff, im Beisein von Vertretern des Emder Rates und dem Bezirksverbandes des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge überreicht wurden. „Ein Engagement für den Frieden und die Versöhnung sind in diesen Zeiten wichtiger denn je“, so Schulleiter Raimund Harms mit Blick auf die tolle Leistung der Jugendlichen.

Grund- und Oberschule Wybelsum -- Kloster-Langen-Straße 6 -- 26723 Emden -- Telefon: 04921-876150