Neuigkeiten

Nach nun 3 Jahren Bauzeit war es soweit: Wir konnten am 20.08.18 unsere beiden im Werkunterricht gebauten Benjaminjollen taufen und zu Wasser lassen. Sie heißen Heini und Benni. Damit danken wir Heinrich Benjamins, der Anfang der 1960er Jahre die Benjaminjolle konstruiert hat und uns seine Pläne zur Verfügung gestellt hat. Er selbst konnte bei der Taufe am Mahlbusen leider nicht dabei sein, da er 2017 verstarb. Ca. 30 Schülerinnen und Schüler haben über die Zeit mit an den Booten gebaut und gestrichen.

Die Jungfernfahrt absolvierten Jost Görtemöller und Silas Wiggers. Die Boote blieben trocken und ließen sich gut segeln. Heini und Benni werden in unserer Projektwoche (20. – 24.08.) eingesetzt und sollen dann von der Segel-AG weiter genutzt werden.

Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren der beiden Boote, ohne die der Bau nicht möglich gewesen wäre: Gassco, Indutec Industrieservice, Baustoffhandel Fritzen und die Emder Schiffsausrüstrung. Auch Privatleute unterstützten uns mit Sachspenden: Herr Kampmann und Herr Janssen. Sehr nett ist es von dem Campingplatz an der Knock, dass wir über deren Gelände an den Mahlbusen herankommen und so Taufe, Projektwoche und Segel-AG durchführen konnten und weiterhin können.

Einige der Fotos zeigen den Baubeginn der Boote – und nun das Ergebnis.

  • IMG_4501
  • IMG_4502
  • IMG_4790
  • IMG_4792
  • IMG_4794
  • IMG_4796

Simple Image Gallery Extended

 

60 Jahre Schule Wybelsum am heutigen Standort

Man stelle sich vor, jemand oder etwas wird 60 Jahre alt. Und niemand merkt es. Kaum vorstellbar. Oder? Deshalb erinnern wir heute an den 29.11.1957. An jenem Freitag vor 60 Jahren wurde die ‚neue einklassige Volksschule mit Lehrerdienstwohnung‘ im Beisein von zahlreichen Vertretern aus Politik und Schulverwaltung am jetzigen Schulstandort Wybelsum feierlich eingeweiht: „Es folgte im Gasthof Koch in Wybelsum eine gemütliche Kaffeestunde.“  

Dies entnehmen wir einem Schriftstück aus unserer Schul-Chronik mit dem Titel: Der Schulort und die Schulgemeinde. Datiert vom Oktober 1985 und geschrieben, von Bernhard Meyer, dem langjährigen Wybelsumer Ortsbürgermeister. Leider liegen aus der Zeit bis 1961 weder Chroniken, noch Bildmaterial vor. Vielleicht gibt es ja auf dem einen oder anderen Dachboden doch noch irgendwo Material aus der Vor- und Nachkriegszeit (Dokumente, Fotos, Zeitungsausschnitte etc.) über die Geschichte unserer Schule. Falls ja, wären wir für eine Überlassung dankbar. Bitte mit dem Hinweis: ‚Schul-Chronik‘ im Schulsekretariat abgeben.

Schule Wybelsum 1957 Schule Wybelsum 1957 1965

P1260155

Nach erfolgreicher Kastration und Typisierung ist die Schulkatze Johanna
wieder zu Hause.
Eingetragener Besitzer bei Tasso ist jetzt die Oberschule Wybelsum.

Am 06. Dezember hat an unserer Schule der diesjährige Lesewettbewerb stattgefunden, an dem die vier Klassensieger der 6. Klassen teilnahmen. Gewonnen hat Laura Lefrank aus der Klasse 6a.

Alle vier Klassensieger bekamen für ihre tollen Leseleistungen als Preis das Buch „Jack Perdu“ von der Schule geschenkt.

Laura Lefrank hat aus dem Buch „Mein Sommer mit Mucks“ vorgelesen und wird im Februar 2018 die Oberschule Wybelsum beim Stadtentscheid vertreten.IMG 20171207 WA0000

Laura de Haan, Aike Janssen, Laura Lefrank, Hendrik Lubina

Grund- und Oberschule Wybelsum -- Kloster-Langen-Straße 6 -- 26723 Emden -- Telefon: 04921-876150